Aktuelles

Liebe Gemeinde,

aus aktuellem Anlass müssen wir auch in unserer Gemeinde alle Veranstanstaltungen absagen. Kreise und Gruppen können sich nicht treffen. Das betrifft auch die Gottesdienste.

Wir möchten mit unserer homepage gern mit Ihnen in Kontakt bleiben. Schauen Sie gern in nächster Zeit wieder hier vorbei.

Über die Seite der Mitteldeutschen Kirche, in Radio und Fernsehen “treffen wir uns” und feiern zusammen Gottesdienste.

Sie können uns gern anrufen: Büro zu den Sprechzeiten 2115239, Pfrin. Schlemmer 2115246, Pfr. Möslein 67656349.

Wir sind in G*ttes Hand!

Mit herzlichen Grüßen
Ihre Pfrin. Schlemmer

Beten in der Andreaskirche

Samstags um 18 Uhr läuten die Andreasglocken den Sonntag ein.
Sonntag um 10 Uhr läuten die Glocken zum Gebet – auch für Sie zu Hause.
Die Kerzen auf dem Altar werden angezündet.
Ein Psalm und das Evangelium des Sonntags wird gelesen.

Am Eingang der Kirche ist täglich die Außentür geöffnet. Sie können uns Gebetszettel schreiben und an der Tür hinterlegen. Oder Sie rufen uns an.
Wir legen Ihre Gebete zur brennenden Kerze und falten für Sie die Hände am Sonntag.

Unter “Kleine Hausandachten aus der Andreasgemeinde” finden Sie Texte zum Mitlesen und Beten.

Das wöchentliche Friedensgebet um 17 Uhr in der Lorenzkirche findet statt.
Die Augustinerkirche ist tagsüber geöffnet, dort können ebenfalls Gebete auf Zetteln hinterlegt werden.

Telefonberatung für Familien

Gemeindebrief

Am Samstag 4.4.2020 und Sonntag 5.5.2020 können die neuen Gemeindebriefe im Café abgeholt werden (10-16 Uhr, Eingang Kleine Ackerhofsgasse). Oder am Dienstag zu den Bürozeiten 10-12 und 16-18 Uhr. Wir suchen noch (fitte) AusträgerInnen, die diesmal für unsere älteren AusträgerInnen einspringen.

Parkett

Im Feburar 2020 begannen (endlich) die Bauarbeiten am Parkett. Im kleinen Gemeindesaal wurde das alte Parkett herausgerissen. Das war z.T. so stark mit dem Untergrund verklebt, dass auch ein Teil des Estrichs sich gelöst hatte und entsorgt wurde. Die Arbeiten waren mit sehr viel Staub verbunden. Inzwischen ist der neue Unterbeton ausgehärtet und eine Abdichtungsbahn und neuer Estrich wurden eingebaut. Dieser muss ebenfalls aushärten, ehe kritische Stellen mit einem Epoxidharzestrich weiter bearbeitet werden können.
In der Woche vor Ostern wird die Feuchtigkeit des Untergrundes gemessen. Ist der Untergrund ausreichend trocken, kann in der Woche nach Ostern mit den Parkettarbeiten begonnen werden.

.